ER-Wahlen: Ämterlaufzeiten?

Alles was Elternräte und Schulsprecher betrifft

Themenstarter
elo
Mitglied
Beiträge: 641
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:43
Wohnort: 22043 Hamburg
Schulform: HR-Schule

ER-Wahlen: Ämterlaufzeiten?

Beitragvon elo » Di 23. Sep 2008, 11:56

Hallo,
ich bereite gerade unsere ER - Wahl vor und jedes wieder bin ich unsicher bei einigen Sachen. :stupid:

a) Für wie lange werden die Vertreter der Schulkonferenzen gewählt ? Für 1 oder 2 Jahre
b) Für wie lange werden die Vertreter des Lernmittelausschusses gewählt ? Für 1 oder 2 Jahre

-> jeweils 2 MItglieder und 2 Vertreter ?

KER weiß ich - 1 und 1 für 1 Jahr

mensch bin ich doch tüddelig manchmal :stupid:
Einen schönen Tag
wünscht
elo

Benutzeravatar

BaerchenHH
Administrator
Beiträge: 364
Registriert: So 1. Jun 2008, 00:00
Wohnort: Hamburg

Beitragvon BaerchenHH » Di 23. Sep 2008, 13:07

Antwort a) = 2 Jahre

Zu B) gibt es keine Vorgaben !

An meinen beiden Schulen haben wir es so geregelt, daß sich die LMA-Mitglieder ebenfalls an die SK orientieren, da diese vieles über den LMA zu entscheiden hat(te).
Und NICHTS kann mich aufhalten!!! - Mist, 'ne Kindersicherung...


Themenstarter
elo
Mitglied
Beiträge: 641
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:43
Wohnort: 22043 Hamburg
Schulform: HR-Schule

Beitragvon elo » Di 23. Sep 2008, 15:56

Danke schön - also so, wie ich es mir dachte - und wenn ein Mitglied bereits nach einem Jahr aus dem ER geht,dann wird nur für ein Jahr nachgewählt (diese Position) - richtig?
Einen schönen Tag
wünscht
elo

Benutzeravatar

BaerchenHH
Administrator
Beiträge: 364
Registriert: So 1. Jun 2008, 00:00
Wohnort: Hamburg

Beitragvon BaerchenHH » Di 23. Sep 2008, 23:44

Genauaber es kommt darauf an, wie es an der Schule geregelt ist.
Und NICHTS kann mich aufhalten!!! - Mist, 'ne Kindersicherung...


Themenstarter
elo
Mitglied
Beiträge: 641
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:43
Wohnort: 22043 Hamburg
Schulform: HR-Schule

Beitragvon elo » Mo 28. Feb 2011, 22:49

Hallo,
muss hier mal wieder was fragen:
Wenn ein ER-Mitglied während des Schuljahres die Schule verlässt und vorher für 3 Jahre gewählt war, dann rückt ja ein Ersatzvertreter nach.

Rückt der dann für das restliche Schuljahr nach oder für die verbleibenden 2,5 Jahre.

Oder kann man das selbst regeln ?
Einen schönen Tag
wünscht
elo

Benutzeravatar

BaerchenHH
Administrator
Beiträge: 364
Registriert: So 1. Jun 2008, 00:00
Wohnort: Hamburg

Beitragvon BaerchenHH » Mo 28. Feb 2011, 23:43

Nur für das restliche Schuljahr!
§ 104 Abs.3 HmbSG hat geschrieben:(3) Scheidet ein gewähltes Mitglied vorzeitig aus, so tritt für die restliche Dauer
der Wahlperiode ein Ersatzmitglied ein.

Bei der nächsten Wahl muß für die fehlenden 2 Jahre eine Person separat gewählt werden...
Also 3x 3 Jahre, 1x 2 Jahre und mind 2x 1 Jahr (Ersatzvertreter).
Und NICHTS kann mich aufhalten!!! - Mist, 'ne Kindersicherung...


Themenstarter
elo
Mitglied
Beiträge: 641
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:43
Wohnort: 22043 Hamburg
Schulform: HR-Schule

Beitragvon elo » Di 1. Mär 2011, 07:03

Bitte einloggen oder registrieren !

hätte ich womöglich sogar anders interpretiert - aber ich denke, du hast recht. :mrgreen:
Einen schönen Tag
wünscht
elo

Benutzeravatar

BaerchenHH
Administrator
Beiträge: 364
Registriert: So 1. Jun 2008, 00:00
Wohnort: Hamburg

Beitragvon BaerchenHH » Di 1. Mär 2011, 07:51

Nun ja, der Gesetzestext lässt zumindest an dieser Stelle keinen anderen Schluß zu...
Wie lang ist den eine "Wahlperiode"? - Bis zur nächsten Wahl!
Und NICHTS kann mich aufhalten!!! - Mist, 'ne Kindersicherung...


Themenstarter
elo
Mitglied
Beiträge: 641
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:43
Wohnort: 22043 Hamburg
Schulform: HR-Schule

Beitragvon elo » Di 1. Mär 2011, 08:26

Ja doch :stupid:
Einen schönen Tag
wünscht
elo


Themenstarter
elo
Mitglied
Beiträge: 641
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:43
Wohnort: 22043 Hamburg
Schulform: HR-Schule

Beitragvon elo » Do 8. Sep 2011, 21:27

Ach ist das schön, dass wir das Thema hier schon mal hatten - dann muss das Ersatzmitglied bei uns ja doch wieder neu zur Wahl antreten - blöd !!!

Allen viel Spaß und Erfolg bei ihren Wahlen
Einen schönen Tag
wünscht
elo


Themenstarter
elo
Mitglied
Beiträge: 641
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:43
Wohnort: 22043 Hamburg
Schulform: HR-Schule

Beitragvon elo » Di 20. Sep 2011, 10:15

Hallo - bin spät mit meiner Frage aber ... mal sehen, ob noch was kommt.

Bei unserer ER Wahl haben wir letztes Jahr ja MItglieder für 3, 2, und ein Jahr gewählt und Ersatzmitglieder !
Ein Mitglied für 3 Jahre ist schon im Schuljahr ausgeschieden - da muss ich doch jetzt nur noch für 2 Jahre nachwählen lassen - oder ???
Ein Mitglied für 2 Jahre scheidet aus ( hätte noch ein Jahr gehabt ) muss als für 1 Jahr nachgewählt werden.
Die Mitglieder für 1 Jahr müssen neu gewählt werden - das Jahr ist ja um.
Muss denn überhaupt ein Mitglied für 3 Jahre neu gewählt werden ????
(habe da echt gerade ein Blackout ) :stupid:
Bitte bitte ganz schnell beantworten - DANKE

--- Nachtrag am Di 20. Sep 2011, 10:39 ---

so - ich habe dass jetzt mal logisch aufgedröselt.
Natürlich müssen wir für 3 Jahre nachwählen - denn die vom letzten Jahr sind ja jetzt nur noch 2 Jahre drinnen.
und so weiter -
sorry, aber vielleicht hilft es ja auch jemand anderen nun weiter -
Zuletzt geändert von BaerchenHH am Di 20. Sep 2011, 14:53, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Leerzeilen gekürzt/entfernt • Bitte die Forenregeln beachten!
Einen schönen Tag
wünscht
elo

Benutzeravatar

BaerchenHH
Administrator
Beiträge: 364
Registriert: So 1. Jun 2008, 00:00
Wohnort: Hamburg

Beitragvon BaerchenHH » Di 20. Sep 2011, 11:33

Um das jetzt mal zu entwirren...
Jedes Jahr wird der ER zu 1/3 neu gewählt (Amtszeit je 3 Jahre) = 1. Wahlgang
Zusätzlich wird jedes Jahr mind. 2 Personen als Ersatzverträter gewählt = 2. Wahlgang
Soweit die "Grund"wahlen!!!

Jetzt nehmen wir mal an, ein ER-Mitglied (X), welches auf der EVV 2009/2010 für drei Jahre gewählt wurde, legt sein Amt am 01.02.2011 nieder (im 2. Amtsjahr - nach 1,5 Jahren). Für das restliche Schuljahr rückt ein definierter Ersatzvertreter (Y) (zumeist in der Reihenfolge der Wahl oder der meisten Wahlstimmen)an seine Stelle.
Auf der darauf folgenden Wahl scheidet das nachgerückte ER-Mitglied Y (da eigentlich Ersatzvertreter) ganz normal aus!
Für das restliche Amts-/Schuljahr des ursprünglichen ER-Mitgliedes X muss ein neues ER-Mitglied nachgewählt werden - Es kommt also in einem solchen Fall ein dritter Wahlgang für eine Person zum Vollmitglied für ein Jahr hinzu.
Und NICHTS kann mich aufhalten!!! - Mist, 'ne Kindersicherung...


Themenstarter
elo
Mitglied
Beiträge: 641
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:43
Wohnort: 22043 Hamburg
Schulform: HR-Schule

Beitragvon elo » Di 20. Sep 2011, 12:13

schön :loler:
Einen schönen Tag
wünscht
elo


Zurück zu „Schulvertreter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast