aus 2 oder mehr mach 1

Alles was Elternräte und Schulsprecher betrifft

Themenstarter
elo
Mitglied
Beiträge: 641
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:43
Wohnort: 22043 Hamburg
Schulform: HR-Schule

aus 2 oder mehr mach 1

Beitragvon elo » Fr 30. Apr 2010, 19:51

Hallo,
es ist ja so, dass bei Zusammenlegungen von Schulen an verschiedenen Standorten, wie es ja in Zukunft bei den Primarschulen vorkommen kann und auch bei den Stadtteilschulen, neue Elternräte gewählt werden müssen - der alte Elternrat wird aufgelöst.

Ich frage nun mal hier in die Runde, WIE denn sowas vonstatten gehen kann, wenn es sich um 2 verschiedene Standorte handelt, die nicht gerade dicht nebeneinander liegen.

Gibt es da schon irgendwelche " Durchführungsbestimmungen" seitens der Behörde ?
Einen schönen Tag
wünscht
elo

Benutzeravatar

BaerchenHH
Administrator
Beiträge: 364
Registriert: So 1. Jun 2008, 00:00
Wohnort: Hamburg

Beitragvon BaerchenHH » Fr 30. Apr 2010, 22:09

Schritt 1: §74 Abs.4 Satz 1 Punkt 2 HnbSG:
Der Elternrat ist aufgelöst, wenn
1. ...
2. die Schule geteilt, mit einer anderen zusammengelegt oder
geschlossen wird.


Schritt 2: §73 Abs.3 Satz 5 HnbSG:
Bei der Erst- oder Neubildung des Elternrats wird in
drei getrennten Wahlgängen je ein Drittel der Mitglieder für ein Jahr, für zwei Jahre
und für drei Jahre gewählt.
Und NICHTS kann mich aufhalten!!! - Mist, 'ne Kindersicherung...


Themenstarter
elo
Mitglied
Beiträge: 641
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:43
Wohnort: 22043 Hamburg
Schulform: HR-Schule

Beitragvon elo » Sa 1. Mai 2010, 11:08

DAS alles weiß ich auch - es geht mir vielmehr um die Organisation !!!!

2 Schulen mit unterschiedlichen Standorten sollen dann einen Elternrat wählen !!

Wo findet die Wahl statt ?

Wie bewegt man die Eltern der Schule wo die Wahl nicht stattfindet , an die andere Schule zu gehen ( es ist ja eh immer so schwer, Eltern zu den Versammlungen zu kriegen )

Wie stelle ich sicher, dass aus beiden Schulen (womöglich auch Schulformen) Eltern gewählt werden ?
Einen schönen Tag
wünscht
elo

Benutzeravatar

BaerchenHH
Administrator
Beiträge: 364
Registriert: So 1. Jun 2008, 00:00
Wohnort: Hamburg

Beitragvon BaerchenHH » Sa 1. Mai 2010, 12:04

womöglich auch Schulformen ??? Geht doch nicht.

Eine Schule mit mehreren Standorten muß die Einladungen halt an allen Standorten verteilen - natürlich unter Nennung von Ort und Zeit. Ob adas dann am Standort A oder Standort B stattfindet ist letztendlich egal.

Mann kann (manchmal leider) neimanden zwingen hinzugehen... aber davon ab kann (verbal) während der Versammlung darauf hingewirkt werden, daß der ER sich aus Eltern aller Standorte zusammensetzt.

Wie man die Eltern bewegt, ist jedes Jahr aufs neue ne interessante Frage :P
Und NICHTS kann mich aufhalten!!! - Mist, 'ne Kindersicherung...


Themenstarter
elo
Mitglied
Beiträge: 641
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:43
Wohnort: 22043 Hamburg
Schulform: HR-Schule

Beitragvon elo » Sa 1. Mai 2010, 13:48

womöglich auch Schulformen ??? Geht doch nicht.


natürlich geht das : HR - Schule fusioniert mit Aufbaugymnasium zu einer Stadtteilschule !!!

Ich persönlich finde das ganze Prozedere der Wahl sehr unbefriedigend !!!
Einen schönen Tag
wünscht
elo

Benutzeravatar

BaerchenHH
Administrator
Beiträge: 364
Registriert: So 1. Jun 2008, 00:00
Wohnort: Hamburg

Beitragvon BaerchenHH » Sa 1. Mai 2010, 14:03

Ach soo, ja ok!
ich bin davon ausgegangen, daß ja ab 08.10 es weder H-, R- Schulen noch Aufbaugymnasien mehr gibt, sondern nur noch RS, StS und Gy´s... dann danach findet erst dieses umständliche Prozedere statt.
Und NICHTS kann mich aufhalten!!! - Mist, 'ne Kindersicherung...


Themenstarter
elo
Mitglied
Beiträge: 641
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:43
Wohnort: 22043 Hamburg
Schulform: HR-Schule

Beitragvon elo » Sa 1. Mai 2010, 17:09

Na ja - vielleicht gibt es ja noch Löungen !
Werde dann beizeiten mal berichten, wie es bei uns war ( müsst euch aber noch bis nach den Sommerferien gedulden) :mrgreen:
Einen schönen Tag
wünscht
elo


Dodo
Mitglied
Beiträge: 135
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 13:55
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Dodo » Mo 17. Mai 2010, 14:09

Hallo,

bei "uns" werden die Gesamtschule und die HR-Schule zur Stadtteilschule zusammengepackt. Die beiden Standort bleiben erhalten, sind mit gemütlichem Fussmarsch ca. 10 Min. von einander entfernt. Beide haben je eine Aula, sodass die nächste Elternvollversammlung theoretisch in beiden Schulen stattfinden kann. Dort wird dann der neue Elternrat gewählt. Eltern zu mobilisieren habe ich inzwischen aufgegeben; wer nicht kommt, hat selber Schuld, soll dann aber auch nicht meckern, sondern in Zukunft einfach die Klappe halten.

Ich wünsche mir für den neuen ER auch, dass es Eltern aus beiden "alten" Schulen sein werden, die dieses Gremium bilden. Die ER-Sitzungen sollen dann im Wechsel mal an dem einen Standort, mal an dem anderen Stadtfinden. Genauso wird es mit Lehrerkonferenzen laufen. Ich sehe dieser Veränderung eigentlich ganz entspannt entgegen.

Dodo


Themenstarter
elo
Mitglied
Beiträge: 641
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:43
Wohnort: 22043 Hamburg
Schulform: HR-Schule

Beitragvon elo » Di 18. Mai 2010, 10:52

Hallo dodo,
wünsche euch auch viel Glück !

Unsere Schulen sind weiter auseinander - mit Bahnfahrt - sonst ist es echt zu weit !
Aber irgendwie werden wir das schon hinbekommen.

Und da sich eh wieder nur Eltern zu solchen Wahlen hinbegeben, die Interesse haben, ist es denen dann auch egal, wo die Wahlen stattfinden werden.

Aber mal schauen - ich werde dann im nächsten Schuljahr mal berichten.

Demnächst haben wir wahrscheinlich ein Treffen der beiden ERs - um sich mal zu beschnuppern - denn soviele neue Leute wird es da auch nicht geben.
Muss ja alles neu gewählt werden !
Einen schönen Tag
wünscht
elo


Dodo
Mitglied
Beiträge: 135
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 13:55
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Dodo » Di 18. Mai 2010, 22:49

Hilfe, wie schreibe ich denn "stattfinden"? Woran habe ich denn bei der Kreation Stadtfinden gedacht? Bestimmt an Stadtteilschule... muss ich mir Sorgen machen um mich und mein Hirn???


Themenstarter
elo
Mitglied
Beiträge: 641
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:43
Wohnort: 22043 Hamburg
Schulform: HR-Schule

Beitragvon elo » Di 18. Mai 2010, 23:51

100";p="975 hat geschrieben:Hilfe, wie schreibe ich denn "stattfinden"? Woran habe ich denn bei der Kreation Stadtfinden gedacht? Bestimmt an Stadtteilschule... muss ich mir Sorgen machen um mich und mein Hirn???

:lol: :lol: keine Panik - du hast doch Ferien - :mrgreen:
Einen schönen Tag
wünscht
elo


Themenstarter
elo
Mitglied
Beiträge: 641
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:43
Wohnort: 22043 Hamburg
Schulform: HR-Schule

Beitragvon elo » Do 9. Sep 2010, 20:49

Weiß schon jemand was - wurde schon bei jemanden der ER an einer neuen STadtteilschule gewählt.

Muss der komplette ER neu gewählt werden ?
Wie habt ihr es gelöst, Vertreter aus beiden Schulen in den ER zu kriegen.

Bei uns sind Montag wahlen und der alte ER ist gerade etwas desorientiert. Denke der Vorsitzende wird sich aber hoffentlich morgen noch mal mit der SL in Verbindung setzen.

Werde dann nächste Woche mal berichten.
Einen schönen Tag
wünscht
elo


Dodo
Mitglied
Beiträge: 135
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 13:55
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Dodo » Mo 13. Sep 2010, 15:58

Hallo Elo,

wir haben noch nicht gewählt, Elternvollversammung ist jetzt irgendwann Ende Sept., aber wir hatten eine interne ER-Sitzung und eigentlich scheint alles klar zu sein. Die beiden fusionierenden Schulen (Gesamtschule + HR-Schule) lösen ihre bisherigen Elternräte auf und ein neuer größerer ER wird total neu gewählt. Wie sollte man sonst zwei bestehende Elternräte zusammenführen?

Willst du an deiner neuen Schule auch in den ER?

Frohes Schaffen an der Schulfront
wünscht dir

Dodo


Themenstarter
elo
Mitglied
Beiträge: 641
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:43
Wohnort: 22043 Hamburg
Schulform: HR-Schule

Beitragvon elo » Di 14. Sep 2010, 07:08

Hallo,
wir sind ja nun auch Stadtteilschule - die Standorte sind ca. 5 km auseinander !

Es wurden daher an beiden Standorten Teilelternräte gewählt !
Diese beiden Teilelternräte werden nächsten Mittwoch das erste Mal gemeinsam tagen und dort wohl auch noch mal Wahlen durchführen für einen Gesamtvorsitz usw.
Werde euch mal auf dem Laufenden halten.
Einen schönen Tag
wünscht
elo


Dodo
Mitglied
Beiträge: 135
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 13:55
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Dodo » Mi 15. Sep 2010, 08:18


Zwei "Teilelternräte" halte ich aber für gefährlich. Ist denn da eine gute Zusammenarbeit überhaupt möglich? Wie ich dir ja schon 'mal schrieb, ist unsere Stadtteilschule z.Zt. an drei verschiedenen Standorten. Es wird dann einen ER mit 15 Mitgliedern geben und die ER-Sitzungen werden im Wechsel an den Standorten stattfinden. Ich halte dich/euch auch gern auf dem Laufenden, wie es dann praktisch läuft. Elo, hast du eigentlich meine Mail von vor/in den Sommerferien erhalten? Hatte dir dort nochmal unsere doch sehr spezielle Situation im 7. Jahrgang geschildert ... :mrgreen:

Viele Grüße
Dodo


Themenstarter
elo
Mitglied
Beiträge: 641
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:43
Wohnort: 22043 Hamburg
Schulform: HR-Schule

Beitragvon elo » Mi 15. Sep 2010, 10:36


glaube ja- habe ich bekommen - werde mir das aber noch mal durchlesen - war nicht ganz bei der Sache in den Ferien.

Ich bin auch mal gespannt, wie es denn läuft - allerdings werden wir sicherlich häufiger auch gemeinsame Sitzungen haben. zumindest haben wir durch diese Art der Wahl klargestellt, dass beide Schule gleichberechtigt vertreten sind - das ist ja auch schon mal was.

Wieviele Schüler sind es jetzt insegesammt bei euch ? So ungefähr.

Wir haben jetzt ca. 1000 Schüler auf 2 Standorte verteilt

Nächsten MIttwoch weiß ich mehr wie es weiter läuft und halte natürlich alle gerne im groben auf dem Laufenden
Einen schönen Tag
wünscht
elo


Dodo
Mitglied
Beiträge: 135
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 13:55
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Dodo » So 19. Sep 2010, 15:02


Knapp 1100 Schüler bei ca. 100 Lehrern auf 3 Standorte verteilt.


Themenstarter
elo
Mitglied
Beiträge: 641
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:43
Wohnort: 22043 Hamburg
Schulform: HR-Schule

Beitragvon elo » Mi 22. Sep 2010, 23:09

So - heute war unsere erste gemeinsame Sitzung.
Jede Schule hat eine bestimmte Anzahl an Mitgleidern gewählt ( wir hatten ja sicherheitshalber auch schon alle Posten besetzt ( warum auch immer )

Heute fand dann aber noch mal eine teilweise Neubesetzung der Gremien statt - denn die andere Schule hatte das noch gar nicht gemacht.

Die taten sich auch echt schwer -da irgendwelche Gremien mitzubesetzen, es sind alles Neulinge :mrgreen: aber es ist geglückt

Wir werden uns jetzt 1x im Monat alle gemeinsam treffen, immer mit wechselnden Standorten ! (die sind ca. 5 km auseinander )

Denke es wird ein spannendes Jahr - und ich bin ganz enspannt ( nun nur noch Mitglied in der Schulkonferenz )

Morgen ist Schulfest - da ist offizielle Eröffnung der Stadtteilschule
Einen schönen Tag
wünscht
elo


Dodo
Mitglied
Beiträge: 135
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 13:55
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Dodo » Do 23. Sep 2010, 07:29


Nachdem, wie du diese erste Sitzung beschreibst, sind ja meine schlimmsten Befürchtungen wahrgeworden. Ob es den Eltern gefällt oder nicht: es ist jetzt EINE Stadtteilschule. Da kann man doch nicht sagen "die sind Neulinge...", "wir hatten schon... und die hatten noch gar nicht...". Letztendlich seid ihr EIN Elternrat und es kann doch nicht sein, dass es an einer Schule verschiedene Teilelternräte gibt und jeder "Teil-ER" (gibt es das Wort überhaupt??) sein eigenes Süppchen kocht. Das tut weder der Zusammenarbeit im ER gut, noch dem Erscheinungsbild nach außen. Bei uns findet es auch keiner besonders lustig, dass unsere Schule z.Zt. an 3 Standorten ist, aber sollen wir deshalb den ER durch 3 Teilen und jeder kriegt 'was ab vom Kuchen? Halte ich für ausgesprochen unklug - ich glaube, jetzt zählt umso mehr die Devise "Gemeinsam sind wir stark". Diese Entwicklung bei dir an der Schule sollte man sehr kritisch beobachten und auf jeden Fall bei der Elternarbeit enger zusammenrücken. Was gibt es Pflegeleichteres für eine Schule bzw. die Lehrer, als wenn der ER das Schuljahr damit verbringt, sich gegenseitig zu beharken? Da hat die Schule auf jeden Fall ein ruhiges Leben :mrgreen:

Benutzeravatar

BaerchenHH
Administrator
Beiträge: 364
Registriert: So 1. Jun 2008, 00:00
Wohnort: Hamburg

Beitragvon BaerchenHH » Do 23. Sep 2010, 17:35

Ja ja - so ungefähr sieht es aber allen Anschein nach fast überall aus...
Von anderen Schulen habe ich andeutend soch ähnliche Geschichten gehört.

Selbst an meiner Schule kann ich bereits jetzt absehen, daß ich damit zu kämpfen habe (GHR = G /StS auf einem Gelände)...
Die Lehrer kommunizieren z.Zt. kaum noch Formübergreifend, die neue Ltg. soll die kommissarische Grundschulleitung abkanzeln und zu allem Überfluss färbt das ganze bereits auf die Eltern ab... Aufregung pur!

Bisher kamen die Eltern immer um die 50:50 aus beiden Schulformen (i.d.R. 9 + 7) und der ER war immer gut und angenehm...
Aber im Moment habe ich irgendwie das subjektive Gefühl, da wollen sich zwei Gruppen zerflesichen!

Ich hatte mir eigentlich zum Ziel gesetzt beide ERe kooperierend zu verbinden, so wie es von so ziehmlich allen Eltern gewünscht war...
Oh mann... ich darf gar nicht an unseren ehem. Rektor denken, der vor 2 Monaten die Schule aus Pensionsgründen abgegeben hatte - 30 Jahre Rektor unserer Schule, und nun ist anscheinend alles zerstört - der arme Mann!!!
Und NICHTS kann mich aufhalten!!! - Mist, 'ne Kindersicherung...


Themenstarter
elo
Mitglied
Beiträge: 641
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:43
Wohnort: 22043 Hamburg
Schulform: HR-Schule

Beitragvon elo » Do 23. Sep 2010, 20:17

Ich glaube ihr habt mich falsch verstanden: Wir arbeiten nur noch als EIN Elternrat mit Eltern von dem einen und dem anderen Standort.
Beide " Standorteltern " sind IMMER auf ALLEN Sitzungen vertreten.

Denke schon, dass das gut klappen wird ( Problem bei einem Teil der Eltern war für die wohl aber, dass die alle noch nie in einem Elternrat gearbeitet haben ( auch nicht in der Grundschule ), sich noch überhaupt nicht kannten - und wir kannten zumindest schon mal einen Teil der Eltern.
Aus dem alten ER der anderen Schule hat sich anscheinend keiner wieder aufstellen lassen.

Und die Lehrer arbeiten sehr gut miteinander - die neuen 7ten Klassen haben immer Teams mit Lehrer von dem einen und dem anderen Standort.

Die Schulleitungen arbeiteten von Anfang an sehr gut zusammen

Alles in allem bin ich überzeugt, dass es gut gehen wird - das nächste Mal findet der ER am anderen Standort statt - das ist auch super und allen fahren mit hin.

Die Gremien sind so vergeben worden, dass beide Standorte immer vertreten sind, weil es natürlich noch nicht sein kann, dass alles gleich ist wie an anderen Schulen, die schon immer zusammen waren.

Abgesehen davon haben ja die neuen Stadtteilschulen damit zu tun, dass sie nicht nur die neuen Siebtklässler - Stadtteilschüler haben, sondern auch noch die Klassen 5 und 6 ( BEO) und die gemischten HR - Klassen und sogar noch eigeneständige Realschulklassen - und auf der anderen Seite - Abitur verkürzt und nach 13 Jahren.
Das alles unter einem Hut zu bringen, erfordert denke ich sehr viel Kommunikation - und ich habe wie gesagt bei uns das Gefühl, dass es gut laufen wird.

Ebenso die Arbeit im ER- denn wie alle Neugewählten ERs muss sich dieser nun zusammenraufen und dann eigentlich nur gutes rauskommen.

Also sorry, wenn es falsch rüberkam

@baerchen: das was du beschreibst haben wir also bei uns nicht - wir wollen zusammenarbeiten - und die Voraussetzungen dafür sind sehr gut.
Einen schönen Tag
wünscht
elo


Zurück zu „Schulvertreter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast